Institut für psychiatrische Frührehabilitation

Psychiatrische Erkrankungen machen sich oft schon im jugendlichen Alter bemerkbar und brechen häufig zu Beginn des Erwachsenenalters aus. Wir wissen, dass eine rechtzeitige diagnostische Abklärung und eine frühzeitige Behandlung positive Auswirkungen auf den Verlauf einer psychischen Krankheit haben.

Unsere Schwerpunkte sind die Beratung, Behandlung und Therapie für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren, die sich in einer frühen Phase einer psychotischen Erkrankung befinden. Ergänzend können frühdiagnostische Abklärungen von möglichen Entwicklungen in Richtung einer psychiatrischen Erkrankung durchgeführt werden.

Das multiprofessionelle Team bietet folgendes Leistungsangebot:

  • Frühdiagnostik und Beratung hinsichtlich Behandlung und Therapiemöglichkeit sowie in sozialen Angelegenheiten
  • Begleitung in schwierigen Lebensphasen
  • Individuelle bedürfnisorientierte Behandlungs- und Therapieangebote
  • Klinisch-psychologische Untersuchung und Behandlung
  • Ergotherapie
  • Psychoedukation
  • Sozialarbeit
  • Einzel- und Gruppentherapien
  • Vorbereitung und Begleitung zu einem nächsten Schritt in Richtung Ausbildung und Arbeit
  • Angehörigenberatung
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Einrichtungen.

Ziele sind das Erlangen einer langfristigen psychischen Stabilität und eine selbstverantwortliche Lebensgestaltung. Die Betroffenen lernen, sich mit den zugrundeliegenden psychischen Problemen auseinanderzusetzen und eigenverantwortlich ihr psychotisches Erleben zu erkennen und zu bewältigen.

Kontakt

Institut für psychiatrische Frührehabilitation 
Lerchenfelder Gürtel 43/2.OG/Top2/1
1160 Wien
Telefon (01) 405 26 88

Erreichbarkeit

  • U-Bahn: U6 (Thaliastraße oder Josefstädter Straße)
  • Straßenbahn: Linie 2 und 33 (Josefstädter Straße), 5 (Kaiserstraße/Lerchenfelder Straße) oder 46 (Thaliastraße)