Zum Inhalt


Institut für Psychotherapie

Eine spezifische psychotherapeutische Behandlung hat sich bei vielen Menschen, die an einer psychischen Erkrankung (wie beispielsweise Schizophrenie, Depression, Persönlichkeitsstörung, Angst- oder Zwangserkrankung) leiden, als äußerst wirksam erwiesen.
junge Frau

Das Institut für Psychotherapie mit Tageszentrum für Borderlinestörung erbringt zahlreiche Leistungen für Menschen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung zusätzliche psychotherapeutische Unterstützung und Behandlung suchen.
Zu Beginn der Kontaktaufnahme wird in einem ausführlichen Gespräch abgeklärt, ob Psychotherapie die "Methode der Wahl" ist, beziehungsweise ob und in welcher Form parallel dazu eine begleitende Behandlung durch andere Institutionen oder FachärztInnen erfolgt.
Eine umfassende Anamnese und die Erhebung der vorliegenden Beschwerden (u. a. mittels klinisch-psychologischer Tests) helfen dabei, Ressourcen und Defizite genau zu bestimmen und die am besten geeigneten Interventionen für die Betroffenen zu finden.
Die Durchführung einer umfassenden störungsspezifischen psychologischen Diagnostik ist ein weiterer Schwerpunkt.

Ein Team aus Klinischen PsychologInnen mit psychotherapeutischer Ausbildung bietet psychologische Beratung, Einzeltherapien und spezifische Gruppentherapien an.

Die Behandlungsmöglichkeiten des Instituts sind sehr vielfältig und umfassen Methoden und Verfahren der Psychoanalyse, Systemischer Familientherapie, Verhaltenstherapie/Kognitive Therapie und Existenzanalyse/Logotherapie.
Aufgrund der Komplexität einzelner psychischer Störungen beinhaltet die Behandlung auch spezifische therapeutische Vorgehensweisen, wie zum Beispiel "In-vivo-Training" bei Angsterkrankungen, "Skills-Training" bei Persönlichkeitsstörungen oder spezielle Gruppen für
PatientInnen mit Schizophrenie. Andere spezifische Gruppentherapie-Angebote sind "Depressionsgruppen", Gruppen für "Angsterkrankte", "Soziale Kompetenz-Gruppen" oder "Selbstmanagement-Gruppen".

Die Zuweisung zu den Leistungen des Instituts für Psychotherapie erfolgt in der Regel über Fachärzte und -ärztInnen, Krankenanstalten, Gesundheitseinrichtungen oder über Einrichtungen des PSD.

Kontakt
Institut f. Psychotherapie m. Tageszentrum f. Borderlinestörung
Franzensbrückenstraße 5/4.OG/Top 4
1020 Wien
Tel.: (01) 798 40 94, Fax: -

Dokumente



© 2004 Psychosoziale Dienste in Wien | Home | Impressum | Sitemap